Werder Bremen: Steht Markus Anfang vor seinem Comeback? – Bundesliga

Diese Bilder dürften für Ex-Werder-Trainer Markus Anfang (47) nur schwer zu verdauen gewesen sein. Bremen hat die direkte Bundesliga-Rückkehr gepackt – ohne ihn! Wegen seines gefälschten Impfpasses war seine Zeit an der Weser im November beendet, Ole Werner übernahm.

Geschäftsführer Frank Baumann (46) zu BILD: „Auch Markus Anfang hat einen Anteil am Aufstieg. Seine Ausgangssituation nach dem Abstieg war extrem schwierig. Ole konnte auf seinem Fundament aufbauen, lässt ähnlichen Fußball spielen. Das war hilfreich.“

Anfang blieb im „Sport1 Doppelpass“ hingegen eher bescheidend: „Das war das Verdienst von Ole Werner und Patrick Kohlmann. Ich habe eine schwierige Situation in Bremen übernommen: Nach 40 Jahren zum ersten Mal wieder 2. Liga. Den Großteil haben Ole Werner und Patrick Kohlmann gemacht. Ich freue mich riesig für den Verein.“

Doch wie geht es mit Anfang weiter? Das Amtsgericht Bremen verdonnerte ihn für seinen gefälschten Impfpass zu 36 000 Euro Strafe, der DFB erteilte ihm ein Berufsverbot bis November 2023, das ab dem 10. Juni nur auf Bewährung gilt. Zur neuen Saison darf Anfang wieder als Trainer arbeiten.

Steht Markus Anfang vorm Comeback?

Mittlerweile bat der Trainer öffentlich für den Skandal um Entschuldigung, bekam dafür nach eigenen Aussagen auch viel Zuspruch. Potenziellen Klubs reicht das offensichtlich, um über ein Anfang-Engagement nachzudenken. Der Trainer: „Ich habe Gespräche geführt. Ich muss für mich und meine Familie entscheiden, was ich mache und wie ich was mache.“

Anfang zum Inhalt der Gespräche: „Da geht es hauptsächlich um Fußball und um mich als Mensch. Ich bin seit 26 Jahren im Profibereich. So viele Fehler habe ich mir nicht erlaubt, nun habe ich mir einen großen erlaubt. Ich weiß, wie der Fußball tickt. Ich muss mir eine Chance geben, genau wie den Vereinen.“

Es könnte also sein, dass Anfang schon bald wieder auf der Trainerbank Platz nimmt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.