Tipps von Experten: Welches tun, wenn die Erziehungsberechtigte zerstreut werden? | Regional

München/ Ulm – Wie Kind verbrachte Dr. Sarah Straub (35) die meiste Zeit wohnhaft bei ihrer geliebten Oma, sie war ihr Anker und ihre große Stütze. Die unbeschwerte Zeit endete schleichend. „Meine Oma erkrankte schwergewichtig an Demenz. Ihre Krankheit war für jedes mich ein sehr einschneidendes Erlebnis. Mit Zustandekommen 20 war ich damit komplett überfordert. Selbst hatte kein unterstützendes Netzwerk um mich herum“, erzählt Straub.

Die Familie fühlte sich alleingelassen, hilflos. „Es ging so viel schief und meiner Oma ging es wirklich schlecht, sie hatte keine Lebensqualität.“ 2008 verstarb ihre Oma und Sarah Straub entschloss, „ich muss professionell irgendwas mit dem Themenbereich Demenz zeugen.“ Sie studierte Seelenkunde und promovierte am Universitätsklinikum Ulm. Seit dem Zeitpunkt mehr denn zehn Jahren arbeitet sie in welcher Demenzforschung, gibt Gedächtnissprechstunden – und ist Sängerin!

Aufwärts welcher Dachboden im Kurpark Badeanstalt Staffelstein: Sarah Straub ist nicht nur Psychologin, sondern sekundär Liedermacherin

Foto: Cristian Forman

Die halbe Woche arbeitet Sarah Straub denn Psychologin, vierter Tag der Woche solange bis Sonntag ist sie mit ihrer Musik uff Tour, stand schon mit Joe Cocker, Lionel Richie und Anastacia uff welcher Dachboden.

Wie wegen Corona ganz Konzerte abgesagt wurden, schrieb die promovierte Diplom-Psychologin die Historie ihrer Oma uff. „Selbst habe all mein Wissen welcher vergangenen zehn Jahre in ein Buch gepackt, um so betroffenen Menschen zu helfen.“ Welcher Demenz-Ratgeber „ Wie meine Großmutter ihr ICH verlor“ (18 Euro, Kösel Verlagshaus) informiert darüber hinaus jede Winkel welcher Leiden – „damit betroffene Familien nicht wie ich einst überfordert sind“, sagt die Expertin.

1,6 Mio. Menschen leben Deutschland mit Demenz. Laut welcher Deutschen Alzheimer Sozialstruktur kommen täglich 900 Neuerkrankungen hinzu. Demenz ist eine Krankheit, die nicht nur die Erkrankten selbst, sondern sekundär dasjenige familiäre Umfeld stark fordert.

„Mein Buch möchte wohnhaft bei jedem Zähler welcher Leiden Tipps spendieren. Vom ersten Symptom, zu welchem Doktor gehe ich, dann nachdem welcher Diagnose, wo hole ich mir Hilfe, welche Beratungsstellen und Unterstützungsleistungen gibt es, worauf habe ich Anspruch von den Pflegekassen, wie finde ich Pfleger solange bis hin zum Sterben. Demenz ist eine tödliche Leiden“, sagt Sarah Straub.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram

Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder jene darzustellen, nötig haben
wir deine Zustimmung.

soziale Netzwerke anknipsen

Namentlich Corona ist schwergewichtig für jedes Demenz-Patienten zu verdeutlichen, sagt welcher Münchner Demenz-Großmeister Dr. Jürgen Herzog von welcher Schön Klinik. Er sagt: „Es ist sehr davon auszugehen, dass die Patienten sehr überfordert sind, die Maßnahmen nicht verstehen.“ Eine typische Vorbringen sei: „Wir wissen sozusagen nicht, warum wir eine Maske tragen zu tun sein.“

Sein Tipp: Pro Corona-Patienten müsse man von dort wohnhaft bei den Steuern gewisse Abstriche zeugen. „Die Lager-Steuern wie Leerschritt halten und Maske tragen sind noch gut zu ermitteln, wenn man sie regelmäßig wiederholt“, so welcher Großmeister. Wohnhaft bei unterschiedlichen Maskentypen wie werde es schon schwieriger.

Teaser-Bild

Demenz Großmeister Dr. Jürgen Herzog (52), Chefarzt welcher Schön Klinik, hilft Patienten mit Musiktherapie

Foto: Robert Gongoll

Er erklärt sekundär, welches an welcher Krankheit so tückisch ist. Herzog: „Wir bekommen den Beginn welcher Nervenzellveränderung viel zu tardiv mit. Sie beginnt meist zwischen dem 20. und 30. Lebensjahr. Dann kommt eine Spanne von 30 solange bis 40 Jahren, in welcher die Patienten symptomlos im Alltagstrott laufen. Wenn die Symptome kommen, ist es sozusagen für jedes eine durchschlagende Therapie schon viel zu tardiv. Dasjenige ist dasjenige Hauptproblem, vor dem wir stillstehen.“ Ziel sei es, irgendwann verknüpfen einfachen Bluttest zeugen zu können, welcher die Entwicklungsprozess einer Demenz sicher prognostizieren kann.

Solange bis heute gibt es noch kein Medikament, dasjenige die Krankheit zum Stillstand bringen kann. Straub: „Wir empfehlen den Betroffenen, sich gut in Form zu halten, mäßig Sportart zu zeugen, sich vollwertig zu ernähren, quirlig am Leben teilzunehmen und die soziale Nähe zu suchen.“ Linie wenn ein Abbauprozess im Gehirn stattfindet, wird dasjenige Gehirn so wie ein Muskel trainiert. „Damit können wir die Leiden nicht zum Stillstand bringen, gleichwohl verlangsamen.“

Risikofaktoren für jedes eine Demenz-Leiden sind Hypertonus, Rauchen und Fettstoffwechselstörungen. „Dasjenige Risiko wird sekundär erhoben durch schädlichen Gebrauch von Alkohol. Zugegeben sekundär wenige Sozialkontakte, niedrige Schulbildung oder ein bewegungsarmer Lebensstil sind Risikofaktoren“, erklärt Herzog.

Erste Evidenz einer Leiden zeichnen sich im Alltagstrott ab. „Zum Muster, wenn der gerne Süßigkeiten isst sein Leben weit mit Freude gekocht hat und plötzlich mit den Abläufen überfordert ist, oder sekundär gleichzeitiges Unterhalten mit einem Gesprächspartner nicht mehr möglich ist. Dasjenige sind erste Warnzeichen. Dann sollte man zum Facharzt (Neurologen oder Psychiater) umziehen, nicht zum Hausarzt“, sagt Straub.

Wird Demenz diagnostiziert, zu tun sein die Angehörigen handeln. „In einem frühen Stadium können die Menschen meist noch einzig leben. Dann muss man eine gute Beratungsstelle suchen, wie eine Alzheimer Sozialstruktur. Ein Plan ist wichtig: Soll die Schraubenmutter/ welcher Vater zuhause bleiben oder ins Heim? Es braucht Zeit, ein gutes Pflegeheim zu suchen. Hier gibt es Wartezeiten, dasjenige sollte man schon sehr zu Beginn zeugen. Es ist sekundär eine finanzielle Frage. Man sollte sich im Vorhinein Gedanken zeugen und nicht erst wohnhaft bei einer akuten Verschlechterung welcher Leiden“, rät die Expertin.

An vielen Punkten kommt unser Gesundheitswesen jedoch an seine Säumen. „Es gibt sekundär Demenzpatienten, die nicht nur Gedächtnisprobleme nach sich ziehen, sie sind z.B. sehr verhaltensauffällig. Pflegeheime nehmen jene Menschen nicht gerne an, die Heime können solchen Patienten sekundär abschlagen. Dann sind Sippe mit diesen Patienten zuhause – völlig überfordert und einzig. Welches sollen jene Menschen tun? Man zwingt hier die Angehörigen, ihren Job aufzugeben und 24 Zahlungsfrist aufschieben zuhause zu sein. Hierbei nach sich ziehen sie keine Lehre für jedes die Pflege“, klagt Straub an.

In ihrem Alltagstrott denn Psychologin erlebt sie viele dramatische Schicksale hautnah. „Dasjenige Gesundheitswesen müsste sekundär jene Fälle schnappen. Es darf sekundär nicht sein, dass die Menschen in den Heimen nur verwahrt werden und drei Mal am Tag gefüttert werden“, sagt die 35-Jährige.

Schwierig ist sekundär, dass die Menschen meist nicht wohnhaft bei Spezialisten vorstellig werden. Straub: „Es müsste Automatismen in Deutschland spendieren, dass Allgemeinpraxen verpflichtet sind, Patienten mit Verdächtigung uff Demenz an Fachärzte und Beratungsstellen weiterzuschicken. Oft passiert nachdem welcher Diagnose nichts – die Menschen wissen nicht, dass sie verknüpfen Pflegegrad nötig haben und verknüpfen Anspruch uff Pflegegeld nach sich ziehen. Keiner nimmt jene Menschen an die Hand!“

Unterscheidung Demenz und Alzheimer

Demenz bedeutet geistiger Entlassung. „Es ist welcher Hyperonym, es gibt viele Demenzformen – die verknüpfen sind eine sekundäre Folge anderer Grunderkrankungen, die anderen sind primäre, fortschreitende Erkrankungen des Gehirns“, erklärt Dr. Sarah Straub. Die häufigste Form ist die Alzheimer-Leiden. Solche sogenannte neurodegenerative Demenz beginnt meist mit Gedächtnisstörungen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.