HSV Hamburg: Schock vorm Recken-Spiel: Zagreb gibt die Ring-Nahtstelle nicht ungezwungen – Sportart-Potpourri

So schnell geht’s. Solange bis Mitte der Woche war sich dieser HSV Hamburg sicher, mit Nikola Grahovac (23/ RK Zagreb) den neuen Kreisläufer ab warme Jahreszeit rapid zu nach sich ziehen.

Geschäftsführer Sebastian Frecke (35) bestätigt oppositionell BILD: „Wir hatten Einigung erzielt, darüber hinaus die Ablöse und dasjenige Gehalt.“

+++ BILD gibt es jetzt beiläufig im TV! Hier geht’s zu BILD LIVE +++

Am Freitag kam die Streichung aus Kroatien. Zagreb-Manager Zoran Gobac rief im Kontext Hamburgs Cobalt-Trainer Blazenko Lackovic (40) an. Hintergrund: Zagreb gibt mit Marin Sipic kurzfristig vereinigen Kreisläufer ab, muss Grahovac somit halten.

Endgültiges Punktum oder dieser Beginn eines Pokers?

„Welcher Wechsel soll vom Tisch sein“, erklärt Frecke. „Wir behalten ihn trotzdem aufwärts dem Zettel, sein Vertrag läuft ja nur noch ein Jahr.“

Aufwärts dem Zettel nach sich ziehen Trainer Torsten Jansen (44) und sein Team heute TSV Hannover-Burgdorf (20.30 Uhr, Barclays Stadion).

Welcher HSV braucht nachher einem Triumph aus den letzten sechs Spielen wieder ein Erfolgserlebnis. Hannover ist nachher zuletzt drei Triumphal sein aus vier Spielen in dieser Spur.

„Wir nach sich ziehen gut trainiert“, sagt Jansen zuversichtlich. „Wichtig ist allerdings, dass wir die Kopf ungezwungen nach sich ziehen. Die letzten beiden Spiele waren ja nicht so berauschend. Wir wissen beiläufig, dass Hannover eine gute Truppe hat.“

Im besonderen motiviert ist Olympiasieger Casper U. Mortensen (32). Welcher Däne wechselte 2016 vom HSV nachher Hannover, gewann 2018 im Recken-Trikot die HBL-Torjägerkrone mit 230 Treffern. Ein paar würden dem HSV heute helfen…

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.